Die Ameisenfrau in Kambodscha

Insight Reisen Reportage 2019 - gepostet von Hans Wettstein am 31.05.19

 

 

Das Farmhouse Smiling Gecko des Schweizer Fotografen Hannes Schmid ist ein Must, wenn Sie nach Kambodscha reisen. Ich hatte bei meinem letzten Besuch eine ungewöhnliche Begegnung: Auf einem Spaziergang traf ich eine ältere Frau. Sie trug einen Plastikeimer und eine lange Stange bei sich. Mit dem Stock «erntete» sie ganze Nester von Baumameisen. Pro Kilo bekommt sie ein paar wenige Dollars.


Ameisen gelten als lokale Delikatesse. Sie werden mit Rindfleisch, Basilikum und Gewürzen wie Ingwer, Zitronengras, Knoblauch und Chili gebraten. Durch die Kombination der Säure der Ameisen, der Gewürze und der Süsse des Rindfleisches entsteht ein besonderer Geschmack. 

Keine Angst – ungefragt bekommt man solche Gerichte nicht serviert. Ich persönlich blieb bei den feinen Khmer-Currys wie Fisch-Amok oder den Krabben mit Kampot-Pfeffer. Die beste Küche in Kambodscha? Natürlich das Restaurant im Farmhouse Smiling Gecko mit der Chefköchin Mariya.

(alle Fotos von Hans Wettstein, Insight Reisen)

Reisen nach Laos und Kambodscha

Offertenanfrage