zentralasien-01.jpg
C011

Von Ost-Tibet nach Zentralasien

China - Kirgistan - Usbekistan

Nach Osttibet und der Taklamakan-Wüste schliesst sich ein neues, spektakuläres Abenteuer an, das Sie auf unvergesslicher Fahrt durch die ungeahnte Vielfalt der zentralasiatischen Landschaft führt. Dieser nördliche Zweig der sagenhaften Seidenstrasse zeigt Ihnen jene geschichtsträchtige Region, die im Späten Mittelalter Zentrum der islamischen Kultur war. In eindrücklicher Weise erleben Sie auf dieser touristischen Pionierreise die Schnittstelle zwischen Abend- und Morgenland. Die langen Überlandfahrten über viele Pässe und schlechte Strassen verlangen gute Gesundheit, Ausdauer, Komfortverzicht und Freude am Abenteuer.

1. Tag Flug Zürich – Beijing

2. Tag Weiterflug Beijing - Lanzhou

3. Tag Lanzhou

4. - 5. Tag Xiahe - Labrang-Kloster

Fahrt ins tibetische Hochland auf 2900 m. Das Kloster Labrang ist ein wichtiges religiöses Zentrum in Ost-Tibet mit aktivem Klosterleben und vielen Pilgern. In Xunhua (tib. Dowi) besuchen wir den Geburtsort des 10. Panchen Lama.

6. Tag Tongren - Xining

Das Kloster in Tongren, indem noch über 400 Mönche leben, ist vor allem für die Repkong-Malschulen bekannt, die sich im 15 Jh. entwickelten. In Xining, der ehemaligen Station auf der Seidenstrasse zwischen China und Persien leben heute vor allem Uiguren, Kasaken und Hui.

7. Tag Kloster Kumbum - Kokonor See

Kurze Fahrt in das Kumbum-Jampaling-Kloster, eines der wichtigsten Klöster Tibets. Pilgerscharen sind ständig unterwegs, um den Geburtsort von Tsongkhapa, dem Gründer des Gelupka-Ordens, zu besuchen. Fahrt über den "Sonnen- und Mondberg" an den riesigen Kokonor-See.

8. - 10. Tag Delingha - Dunhuang

Auf der langen Fahrt entlang dem Tsaka-Salz-See treffen wir immer wieder auf Nomaden, die in ihren Jurten wohnen. Weiter geht es über Delingha durch die Gobiwüste und hohe Pässe nach Dunhuang. Die Mogao-Grotten gehören zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Seidenstrasse. Dank der extremen Trockenheit der Wüste sind uns die buddhistischen Wandmalereien und Statuen bis heute erhalten geblieben.

11. - 13. Tag Turfan

Fahrt im Zug über Nacht in die Oasenstadt Turfan, welche 155 m unter Meer liegt. Die Trauben von Turfan werden durch ein ausgeklügeltes Kanalsystem bewässert. Besichtigung der Tausend-Buddha-Höhlen von Bezeklik in den Flammenden Bergen und den Ruinenstädte Gaochang und Jahohe.

14. - 15. Tag Turfan - Kashgar

Eindrückliche Zugfahrt (22 Std.) im bequemen Soft-Sleeper durch die endlose Taklamakanwüste ins Tarimbecken, vorbei an Sanddünen und Oasen in den äussersten Zipfel Chinas bis in die Oasenstadt Kashgar. Freie Zeit im Bazar der Altstadt.

16. Tag Kashgar

Der lebhafte Sonntagsmarkt der hier lebenden Uiguren ist einer der grössten und buntesten Märkte Zentralasiens. Abends Flug nach Urumqi, der aufstrebenden Hauptstadt von Xinjiang.

17. Tag Kashgar - Naryn

Abenteuerliche Fahrt aus dem Tarimbecken ins Hochland über den Torogat Pass (3750 m) nach Kirgistan.

18. Tag Naryn - Issakul See

Bilderbuch-Fahrt vorbei an wunderschönen Seen, über hohe Pässe (3000 m) zum herrlich gelegenen Issakul See. Besuch der Hirtenfamilien in ihren Jurten und Gelegenheit zum Baden im türkisblauen See. Der See liegt auf 1600 m Höhe in einer grandiosen Berglandschaft.

19. Tag Issakul See - Bishkek

Fahrt durch ein enges Bergtal ins Tiefland nach Bishkek, der Hauptstadt von Kirgistan. Unterwegs besichtigen Sie das Burana Minarett aus dem 10 Jh., einer einstmals wichtigen Station auf der antiken Seidenstrasse.

20. Tag Bishkek - Tashkent

Sie besichtigen den Osh Bazar, das Museum, den Ala Too Platz und den Marmorpalast. Nachmittags Flug nach Tashkent.

21. Tag Tashkent - Samarkand

Abwechslungsreiche Fahrt durch fruchtbare Ebenen und Baumwollfelder nach Samarkand. Nachmittags besuchen Sie das Ulugbek Observatorium aus dem 15. Jh., das Afrosiab Museum und die umliegenden Hügel.

22. Tag Samarkand

Diese Stadt wird auch "die Perle der Wüste" genannt. Ganztägiger Besuch der imposanten Meisterwerke der islamischen Architektur mit dem Reghistan Platz, der grossen Moschee, dem Mausoleum von Gur Emir und Shahi Zinda.

23. Tag Samarkand - Bukhara

Fahrt Richtung Osten nach Bukhara. Unterwegs besuchen Sie Shakhrizabz, den Geburtsort von Timur (Tamerlan) mit dem weissen und blauen Palast. Abends streifen Sie durch den Bazar der Altstadt.

24. Tag Bukhara

Bukhara ist eine der faszinierendsten Städte Zentralasiens. Das grosse Minarett aus dem 12 Jh. diente als Leuchtturm für die Karawanen der Seidenstrasse. Sie besichtigen die verschiedenen Moscheen, Madresen und den Seidenmarkt.

25. Tag Bukhara - Tashkent

Kurzer Flug nach Tashkent. Besichtigung und Zeit zur freien Verfügung im Chorsu Bazar.

26. Tag Rückflug Tashkent – Zürich



Programmänderungen vorbehalten.

Individualreise nach Mass

26 Tage, Individualreise ab 2 Pers. Reisedaten nach freier Wahl

Preis pro Person ab CHF 7270

bei 2 Personen

Enthaltene Leistungen

Linienflüge ab/bis Zürich, alle nötigen Inlandflüge, Transfers, Überlandreise im Privatwagen mit Chauffeur, das skizzierte Tourprogramm mit den für Expeditionen zutreffenden Einschränkungen (Gewährleistungs- und Haftungsausschluss), Übernachtung im Doppelzimmer in Mittelklassehotels, ca. 2 Nächte sehr einfache Unterkunft (Schlafsack nötig), Frühstück, in China mit Halbpension, Eintritte, lokale Reiseleitung, Informationsmaterial, CO2-Kompensation der Langstreckenflüge mit Atmosfair.

Katalog_Insight_2020.jpg

Katalog 2021

Wir senden Ihnen ohne jegliche Verpflichtungen unseren aktuellen Katalog.
Katalog online bestellen
Unverbindliche Offertanfrage